Studienprogramm

Broschüre Küsten- und Meeresmanagement downloaden

Das Studium

Als Küsten- und Meeresmanager bist du in der Lage, nachhaltige Lösungsansätze für Problematiken in Bezug auf Küsten und Meere zu finden, indem du mit den beteiligten Parteien ins Gespräch gehst. Das Studium beinhaltet Fächer wie Marinebiologie, Ökonomie und Politik, und Verwaltung. Aber auch Ozeanografie, Fischerei, Küstenschutz, Forschungstechniken, Hafenentwicklung, nachhaltige Energie und nachhaltiger Tourismus werden behandelt. Auf diese Weise lernst du die Komplexität von Küste und Meer aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten.

Berufsfeld

Im ersten Teil deines Studiums lernst du dein zukünftiges Berufsfeld kennen. So orientierst du dich im ersten Studienjahr zu Themen wie Politik, Fischerei, Beratung, Wirtschaft, Energie und Statistik. Darüber hinaus wird auch Englisch als Fremdsprache nicht vernachlässigt, denn Küsten- und Meeresmanagement ist ein internationales Fachgebiet. Ein Orientierungspraktikum im zweiten Studienjahr dient dazu, um herauszufinden, wo deine speziellen Interessen liegen.

Kenntnisse und Spezialisierung

Im zweiten Teil deines Studiums vertiefst du deine Kenntnisse zu den unterschiedlichen Themen. Behandelt werden Forschung, Management und Instandhaltungsmethoden. Weiter kannst du dich im dritten Jahr auf Marine Resources, Marine Management oder Marine Biology spezialisieren. Auch während deiner Praktika und in der Wahl deiner Minor (Wahlfächer) und Abschlussarbeit hast du die Freiheit, dich entsprechend deinen Interessen auf ein bestimmtes Gebiet zu konzentrieren. Insgesamt hast du hier zwei Jahre Zeit für.

Deine Meinung ist uns wichtig

Während des gesamten Studiums lernst du nicht nur dein Fachgebiet, sondern auch das Berufsfeld von Grund auf kennen. Gastvorlesungen, Exkursionen und eine aktive Studentenvereinigung (Medusa) ermöglichen dir, mit potenziellen Praktikumsstellen oder zukünftigen Arbeitgebern in Kontakt zu kommen. Die Richtung deines Studiums bestimmst du selbst. Auch kannst du in Bezug auf Studienangelegenheiten mitreden. Deine Meinung ist uns wichtig, denn die Zufriedenheit unserer Studenten liegt uns am Herzen. Im Studium Küsten- und Meeresmanagement legen wir großen Wert auf persönlichen Kontakt, du kennst deine Dozenten und sie dich!

Studienaufbau

Jahr Periode 1 Periode 2 Periode 3 Periode 4
1 Ozeanografie, Orientierung Berufsfeld Meeresbio-diversität, Menschliche Nutzung Ökonomie, Beratung in der Praxis Forschung, Politik und Interessen
2 Orientation Internship Applied Research Marine Ecosystems, Spatial Planning Sustainable Development, Interactive Planning
3 Specialization Marine Biology, Marine Management oder Marine Resources Project Internship oder Minor, z.B. Sustainable Fisheries and Aquaculture
4 Project Internship oder Minor, z.B. Sustainable Island Management Thesis Project

 

Minor Sustainable Island Management

Im dritten oder vierten Studienjahr kannst du ein Minorfach wählen. Der Studiengang Küsten- und Meeresmanagement bietet den Minor Sustainable Island Management an. In diesem Wahlfach beschäftigst du dich mit den ökologischen und sozialökonomischen Herausforderungen, denen sich kleine Inseln stellen müssen. Wir gehen auf Exkursion nach St. Eustatius, einer niederländischen Karibikinsel, um uns mit eigenen Augen ein Bild von den positiven und negativen Entwicklungen vor Ort zu machen. So untersuchen wir unter anderem den gegenwärtigen Stand des Korallenriffs, einer der größten touristischen Attraktionen der Insel, und sehen uns die Problematik der Abfallentsorgung genauer an. Wusstest du, dass sich die Müllhalde von St. Eustatius in unmittelbarer Nähe des wichtigsten Strandes für Meeresschildkröten befindet?

Minor Sustainable Fisheries and Aquaculture

Seit Jahrtausenden dienen uns die Ozeane als Nahrungsquelle. Jährlich liefern sie uns 180 Millionen Tonnen Fisch, Muscheltiere, Hummer und Algen. Fischerei und Aquakultur versorgen die wachsende Weltbevölkerung mit wertvollen Proteinen und bedeuten für viele Menschen ihre Existenzgrundlage. Der Reichtum der Meere ist jedoch nicht unerschöpflich. Die Gesamtfangmenge an Fisch ist seit Jahren mehr oder weniger konstant, obwohl auch der schnell wachsende Aquakultursektor an seine Grenzen stößt. Wenn es uns gelingt, die Sektoren der Fischerei und Aquakultur nachhaltig zu gestalten, können wir noch Tausende von Jahren von den Ozeanen profitieren. Die prangende Frage ist nur: Wie stellen wir das an?
Willst du helfen, diese Frage zu beantworten? Entscheide dich dann für den Minor Sustainable Fisheries and Aquaculture! Dieser Minor dauert fünf Monate und besteht aus vier Modulen, in denen du dich mit biologischen, sozialökonomischen und politischen Themen befasst. Außerdem lernst du während Gastvorlesungen und Exkursionen aus erster Hand von Spezialisten der Aquakultur und Fischerei.

Tage der offenen Tür! Klicke hier!