Symphony of Soils

Ein inspirierendes Symposium über Bodenvitalität

Programm Zusehen
Soil-Experience-Veranstaltungen Zusehen(pdf - 677kB)

Vitale Böden sind für unsere Zukunft von entscheidender Bedeutung. Böden bilden die Grundlage für den Anbau von Kulturpflanzen und sind eine Voraussetzung für den Fortbestand der Artenvielfalt. Böden speichern Wasser, halten CO2 fest und verfügen über Selbstreinigungskräfte. Damit bilden Böden die Grundlage für das Kreislaufdenken. Um den Böden die Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, die sie verdienen, und gleichzeitig auch die Bodengesundheit zu fördern, organisiert das Kennisconsortium Bodem (Kompetenzkonsortium Boden) in Zusammenarbeit mit der Stiftung Symphony of Soils und der Hochschule Van Hall Larenstein am Donnerstag, den 11. Oktober 2018:, das Symposium Symphony of Soils. Dieses Symposium findet im Rahmen der Soil-Food-Woche im Ecomunitypark in Oosterwolde statt.

Intensive Landwirtschaft, der Einsatz von schweren Landmaschinen und die Vernachlässigung der Beziehung zwischen Bodenart und Pflanze laugen die Böden aus. All dies hat Nachteile für Umwelt, Mensch und Tier. Es ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die Bodenbewirtschaftung ökonomisch, aber gleichzeitig auch ökologisch wieder ‚gesund‘ zu machen. Diese Aufgabe erfordert Zusammenarbeit und einen integrierten Ansatz - und daher ist eine Partnerschaft zwischen Landwirtschaft, Bildungs-/Forschungseinrichtungen, Unternehmen und Regierungen notwendig. Der Norden der Niederlande möchte hier eine Vorreiterrolle übernehmen und sich zu einer Region entwickeln, in der die Böden eine bestimmende Rolle spielen und die Landwirte nach dem neuesten Wissensstand über die Bodenbeschaffenheit arbeiten. Zu diesem Zweck wurde im Oktober 2016 u.a. das Kennisconsortium Bodem (Kompetenzkonsortium Boden) gegründet.

Um auf die Dringlichkeit der Bodenthematik aufmerksam zu machen, alle Beteiligten zu aktivieren und ihnen die neuesten Erkenntnisse zu vermitteln, organisieren das Kennisconsortium Bodem und die Stiftung Symphony of Soils am Donnerstag, den 11. Oktober 2018 das gleichnamige Symposion Symphony of Soils. Ein inspirierendes Symposium über Bodenvitalität, in dem das gegenseitige Kennenlernen und der Wissensaustausch im Mittelpunkt stehen und das zum Handeln anregen soll. Das Programm besteht aus Vorträgen, Workshops, Praxisübungen im Feld, musikalischer Begleitung und leckerem Essen von einem gesunden Boden. Das Symposium richtet sich an Landwirte, Betriebsleiter und Betriebsmitarbeiter in der Lebensmittelkette, Entscheidungsträger und Politiker, Studenten, Dozenten und Wissenschaftler, Umwelt- und Interessensorganisationen, NGOs, interessierte Bürger und Konsumenten - kurzum an alle, die zu dem Übergang zu einem vitalen Boden beitragen möchten.

Mehr info über...

Kennisconsortium Bodem

Das Kennisconsortium Bodem ist eine Zusammenarbeit zwischen Van Hall Larenstein, dem Nordwin College, Wetsus, Ecostyle, Louis Bolk Instituut, van Iperen, Aequator Groen en Ruimte, HLB, Bioclear earth, LTO Noord und der Gemeinde Ooststellingwerf. Das Konsortium erforscht die Bodenarten in den Niederlanden und hat sich zum Ziel gesetzt, in fünf Jahren nachzuweisen, dass der Übergang zu einem gesunden Boden machbar ist und sich mit einem gesunden Geschäftsmodell für den Agrarsektor unter einen Hut bringen lässt.​

Stiftung Symphony of Soils

Die Stiftung Symphony of Soils wurde 2015, dem durch die Vereinten Nationen ausgerufenen Jahr des Bodens, gegründet. Die Stiftung möchte die breite Öffentlichkeit auf die Fruchtbarkeit der Böden und den Zusammenhang zwischen Bodengesundheit und Gesundheit von Pflanzen, Tieren und Menschen aufmerksam machen.​

Hochschule Van Hall Larenstein

Van Hall Larenstein ist eine internationale Umweltforschungseinrichtung, die mit hohen Engagement und großer Kompetenz Wissen vermittelt wird. Unterstützt wird sie dabei durch angewandte Forschung bei verschiedenen Lektoraten. Die Hochschule bildet proaktive Experten aus, die verantwortungsvoll und unternehmerisch positiv zu der Nachhaltigkeit unserer Gesellschaft beitragen. Van Hall Larenstein bietet verschiedene Bachelor- und (professional) Master-Studiengänge, Associate Degrees und Kurse und ist von den Bildungsstandorten in Leeuwarden und Velp aus auch in der angewandten Forschung tätig.