Sharon Boekhout

"Bau dir ein gutes Netzwerk auf!"


Sharon Boekhout hat Tiermanagement an der Van Hall Larenstein University of Applied Sciences studiert. Da ihr Interesse vor allem den Bereichen Ökologie, Verhaltensbiologie und wilden Tieren galt, wählte sie Wildlife Management als Spezialisierung. Inzwischen arbeitet Sharon als Ökologin beim Beratungsbüro Eelerwoude in Goor.

Ökologische Beraterin
"Ich arbeite als ökologische Beraterin beim Beratungsbüro Eelerwoude in Goor. Dort begleite ich Projekte zur räumlichen Entwicklung und untersuche ich die möglichen Auswirkungen dieser Projekte auf die Natur. Hierbei kann es sich um Projekte in bebauten oder ländlichen Gebieten oder Naturgebieten handeln. Im Zuge räumlicher Entwicklungen müssen oftmals Prüfungen vorgenommen werden bezüglich der Naturschutzgesetzgebung, wie dem niederländischen Flora- und Faunagesetz. Soll zum Beispiel eine alte Mühle renoviert werden, muss erst festgestellt werden, ob in der Umgebung der Mühle geschützte Tierarten vorkommen. Ist das der Fall, kann das Projekt nicht einfach so ausgeführt werden."

Entwicklung
"Als ökologischer Berater muss man dem Auftraggeber deutlich machen können, welche Konsequenzen die vorzunehmende Entwicklung für die heimischen Arten hat und wie man damit im Zusammenhang mit den Naturschutzvorschriften umgehen kann. Am meisten schätze ich an meiner Arbeit die Verbindung mit der Natur, die Vielfalt an Tätigkeiten und den Kontakt mit den Auftraggebern."

Zwei Praktika
"Während des Studiums habe ich zwei Praktika absolviert; drei Monate verbrachte ich dafür auf Texel und drei Monate in Costa Rica. Auf Texel habe ich mich an Untersuchungen zur Nahrungswahl von Herings- und Silbermöwen beteiligt. In Costa Rica führte ich Forschungen durch zu den Auswirkungen des Kots von Klammeraffen auf die Menge der Muskatnüsse, die von anderen Tieren gefressen werden."

Netzwerk
"Es ist wichtig, dass du dir deine Praktika in Hinsicht auf dein zukünftiges Berufsfeld aussuchst. Dadurch baust du dir ein gutes Netzwerk an Beziehungen aus und vergrößerst deine Chancen auf eine Stelle. Hilfreich ist auch, neben dem Studium an Symposien und Netzwerktagen teilzunehmen. Auf diese Weise kannst du auch deine Artenkenntnisse erweitern."

Weitere Informationen:
Bachelor Tiermanagement